Seite wählen

Verhaltensregeln beim Bärenkontakt

Was tun beim Bärenangriff?
AbwehrsprayFAQs
Bleibe ruhig!

01. Mache dich auf dich aufmerksam

In der Regel meiden Bären die Anwesenheit von Menschen, sodass Bären auf Abstand bleiben. Triffst du einen Bär jedoch unerwartet im Wald oder Wegesrand an, dann bleibe weiterhin ruhig und spreche den Bären an und beobachte seine Reaktion. Um den Bären nicht zu erschrecken, bietet sich beim Wandern eine Bärenglocke an.

Passiv bleiben!

02. Stell dich tot!

Anhand der Reaktion erfährst du, ob der Bär deine Anwesenheit respektiert oder dich als Bedrohung ansieht. Solltest du den Bär erschreckt haben, dann „stell dich tot“! Lege dich dazu flach auf dem Boden mit dem Gesicht nach unten und Spreize deine Beine, um ein Umdrehen durch den Bär zu verhindern. Der Bär sollte bald weiterziehen. Bleibe dennoch eine Weile liegen, um die Rückkehr des Bären zu vermeiden.

Verteidige dich!

03. Nutze ein Bärenabwehrspray

Je nach Reaktion des Bären ist auch eine direkte Verteidigung notwendig. Insbesondere, wenn der Bär dich als Beute ansieht, dann solltest du die „stell dich tot“-Methode tunlichst überspringen. Auch wenn der Bär sich nicht beeindrucken lässt und unangenehm Nah heraneilt, dann solltest du nicht zögern, einen Anti-Bärenspray anzuwenden.

 

Ort verlassen

04. Verlasse den Ort und suche Hilfe

Siehe zu, dass du den Ort zügig wieder verlässt und die weitere Anwesenheit des Bären vermeidest. Aber renne nicht davon! Denn dies könnte einen erneuten Angriff des Bären provozieren. Suche baldmöglichst einen sicheren Ort und Hilfe. Solltest du verletzt worden sein, dann lasse dich hier unbedingt fachmännisch behandelt.

Tipps und Tricks

Bären nicht füttern

Füttere niemals einen Bären in freier Wildbahn. Deine Gesundheit wird es dir danken!

Nutze keine Knallkörper

Vom Einsatz von Knallkörpern, wie Bear Bangers, ist dringend abzuraten.

Vermeide den Kontakt mit dem Sprühstrahl

Ein Bärenabwehrspray ist sehr effektiv und sollte niemals gegen Menschen angewendet werden. Vermeide beim Einsatz selbst jeglichen Kontakt mit dem Sprühstrahl.

Mache Lärm

Um keine Tiere unerwartet zu erschrecken, solltest du immer etwas Lärm machen. Ideal: eine Bärenglocke.

Gehe immer mit der Windrichtung

Bären riechen gut – Verdammt gut. Mit der Windrichtung hat dich der Bär schon lange bemerkt und hält sicherlich Abstand.

Informiere dich über Bärengebiete

Ob Trekking oder Biketour: Informiere dich im Vorfeld immer, wo häufig Bären angetroffen werden. Gerade Einheimische können hier weiterhelfen.